Landesprogramm Bestandserhaltung sächsische Archive (LPBE): von der Theorie zur Praxis

Logo der Koordinierungs- und Beratungsstelle Bestandserhaltung (KBB)

Am 12. Mai 2022 fand die Auftaktveranstaltung zum LPBE statt. Seitdem beantwortet die Koordinierungs- und Beratungsstelle Bestandserhaltung (KBB) Anfragen und bearbeitet Förderanträge. Um Verantwortliche in Archiven dabei zu unterstützen, einen Antrag auf Förderung zu stellen, ist am 21. Juni 2022 ein Workshop geplant. Anmeldungen dazu sind noch möglich.

Von der Theorie…

Seit meinem Dienstantritt am 1. Februar dieses Jahr haben wir im Staatsarchiv die Umsetzung des Landesprogramms auf den Weg gebracht: Interne Abläufe wurden festgelegt, Muster und Vorlagen für diverse Dokumente erstellt, die Website wurde entworfen und ging im April online. Ich hatte viel zu tun und habe viel gelernt in diesen ersten Monaten. Glücklicherweise konnte ich immer auf freundliche und kompetente Hilfe der Kolleginnen und Kollegen zählen, sodass wir gut vorbereitet waren, als am 12. Mai 2022 der Auftakt zum Landesprogramm stattfand.

… durch den Auftakt…

Die Online-Konferenz zum Auftakt des LPBE war sehr gut besucht: 92 Teilnehmende von über 80 Institutionen (mehrheitlich Kommunalarchive) waren anwesend und haben sich zum Landesprogramm und zur Beratungsstelle informiert (Infos dazu hier). Am Ende gab es eine Fragerunde. Passenderweise trat die Förderrichtlinie für das Landesprogramm – also die Rechtsgrundlage dafür, dass Fördermittel ausgegeben werden können – genau an diesem 12. Mai in Kraft. Noch bis zum 1. August 2022 können Anträge auf eine Förderung im laufenden Jahr eingereicht werden. Die ersten Anträge sind bei der KBB eingegangen.

… zur Praxis.

Online-Workshop: “LPBE – Antragstellung”

Wann:Dienstag: 21.06.2022, 11-12 Uhr
Wo:Online via WebEx als Video-Konferenz
Für wen:  Verantwortliche in kommunalen und anderen förderberechtigten Archiven in Sachsen, die einen Antrag auf Förderung eines Projekts durch das LPBE planen.
Kontakt:Veronika Schrieder, Referentin im Staatsarchiv, Koordinierungs- und Beratungsstelle Bestandserhaltung (KBB)
Tel:      +49-341-255-5558
E-Mail: veronika.schrieder@sta.smi.sachsen.de

Die Auftaktveranstaltung markierte das Ende der Vorbereitungsphase und den Beginn der Umsetzungsphase. Insbesondere in der ersten Woche nach der Veranstaltung erreichten mich viele Anfragen. Nun müssen sich unsere theoretischen Vorüberlegungen und Planungen in der Praxis beweisen. Ich freue mich über den Kontakt mit den Verantwortlichen in den Archiven in Sachsen. Es macht mir Spaß, mit den Menschen zu sprechen und sie zu beraten. Gerne komme ich auch zu einem Besuch in einem Archiv vorbei, um die Gegebenheiten vor Ort zu begutachten.

Ein Workshop zur Unterstützung

Aktuell drehen sich die meisten Anfragen um das Förderprogramm und die Möglichkeit, für Projekte zur Bestandserhaltung finanzielle Hilfe zu bekommen. In der kommenden Woche, am Dienstag, den 21. Juni 2022, biete ich darum von 11-12 Uhr einen Online-Workshop an (siehe Infokasten oben), in dem es um die Vorbereitungen für einen Förderantrag und die Antragstellung gehen soll. Der Workshop richtet sich vor allem an Bedienstete von Archiven, die einen Antrag für dieses oder das kommende Jahr stellen wollen. Die Anträge für 2023 müssen bis 31. Dezember 2022 eingegangen sein. Interessierte, die noch am Workshop teilnehmen möchten, können sich gerne per E-Mail oder telefonisch bei mir melden.


Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search