Historische Gasversorgung in Westsachsen: Archivalien jetzt verfügbar

Städtisches Gaswerk III, Stadt Chemnitz
Städtisches Gaswerk III, Stadt Chemnitz (Quelle: SächsStA-C 33492 Energiekombinat Karl-Marx-Stadt, Nr. 2238)

VVB (Z) Energiebezirk Ost, Betriebsbereiche in Südwestsachsen

BetriebsbereichVerwaltungssitz
Werkdirektion Kraftwerk ChemnitzChemnitz, Müller-Straße 33
Netzdirektion SilberstraßeSilberstraße, Post Wiesenburg/Sachsen
Netzdirektion ZwickauZwickau, Stiftstraße 7
Betriebsdirektion AnnabergAnnaberg-Buchholz, Hermannstraße 9
Betriebsdirektion FreibergLichtenberg, Nr. 193
Betriebsdirektion PlauenPlauen, Hammerstraße 68
Betriebsdirektion Siegmar (später Chemnitz)Siegmar-Schönau, Hofer Straße 301 (später Chemnitz, Zwickauer Straße 401)
Betriebsdirektion SchwarzenbergSchwarzenberg, Straße der Einheit 42
Betriebsdirektion ZwickauZwickau, Werdauer Straße 16

Energieversorgung im Zeitraum 1952 bis 1990

Die Auflösung der ostdeutschen Länder führte im Mai 1952 zur Auflösung der Energiebezirke in den ostdeutschen Ländern und zur Bildung von fünf regionalen, spartenübergreifenden VEB Energieverteilung (Verbundbetrieben) im Bezirk mit Sitz in Siegmar1 bzw. Chemnitz/Karl-Marx-Stadt2, Freiberg3, Plauen4, Schwarzenberg5 und Zwickau.6

Mit Wirkung vom 1. August 1954 wurde der VEB Energieverteilung Karl-Marx-Stadt zum VEB Energieversorgung Karl-Marx-Stadt umgebildet. Ihm wurden die bislang selbstständigen Betriebe VEB Energieverteilung in Freiberg, Plauen, Schwarzenberg und Zwickau als Netzbetriebe sowie der VEB Kraftwerk Karl-Marx-Stadt eingegliedert. Die neuen Netzbetriebe gliederten sich in Meisterbereiche.7 Zeitgleich erfolgte wieder die organisatorische Trennung der Gas- und Stromversorgung, was zur Bildung des VEB Gasversorgung Karl-Marx-Stadt8 führte, der mit Wirkung zum 1. Januar 1955 alle Gaswerke, die Gasverteilungsnetze des Bezirkes sowie die regionale Ferngasleitung Flöha – Eppendorf (und ein Jahr später weiterer Ferngasleitungen im Versorgungsgebiet) vereinte.9 Seine Unterstellung erfolgte bei der Hauptverwaltung Gas des Ministeriums für Schwerindustrie. Der VEB Gasversorgung wurde 1958 mit dem VEB Energieversorgung zusammengeschlossen.

1955 gliederte sich der VEB Energieversorgung Karl-Marx-Stadt in die Netzbetriebe Freiberg, Plauen, Schwarzenberg und Zwickau.10

Zum 1. Juli 1958 wurden im VEB Energieversorgung Karl-Marx-Stadt die Sparten Stromerzeugung, Gasversorgung und Netzbetrieb (Elt/Gas) im Bezirk Karl-Marx-Stadt wieder zusammengefasst.11 Mit Wirkung vom 1. Januar 1970 erfolgte die Vereinigung der VEB Energieversorgungsbetriebe Karl-Marx-Stadt, Dresden und Cottbus zum VEB Energiekombinat Ost mit Sitz in Dresden12, aus dem 1973 der Betrieb VEB Energieversorgung Karl-Marx-Stadt wieder herausgelöst wurde. Übergeordnetes Organ des Energiekombinates Ost war die VVB Energieversorgung.

Der Großbetrieb VEB Energiekombinat Karl-Marx-Stadt ist zum 1. Januar 1980 mit Zuständigkeit für den Bezirk Karl-Marx-Stadt gebildet worden. Die volkseigenen Energiekombinate der Bezirke hatten in ihrem jeweiligen Versorgungsgebiet die Aufgabe, die volle Versorgung der Bevölkerung und die planmäßige Versorgung der Volkswirtschaft mit Elektroenergie, Gas und Wärmeenergie zu sichern. Sie unterstanden dem Ministerium für Kohle und Energie. Die Kombinate wurden von einem Kombinatsdirektor geleitet, dem Fachdirektoren unterstanden.13 Das Energiekombinat Karl-Marx-Stadt gliederte sich bei seiner Gründung in Kombinatsleitung, Betriebsteile, Ingenieurbereiche und Meisterbereiche sowie Bereichslastverteilung bzw. Bezirksgasverteilung, Bezirksstelle für rationelle Energieanwendung und Energieabrechnungsstellen. Innerhalb des Kombinates bestanden die nachfolgenden Betriebsteile (BT):14

BT 1 – Kombinatsleitung in Karl-Marx-Stadt, Wilhelm-Pieck-Str. 35;
BT 2 – Energieerzeugung Karl-Marx-Stadt in Karl-Marx-Stadt, Blankenburgstraße 2;
BT 3 – Energieversorgung Karl-Marx-Stadt in Karl-Marx-Stadt, Oberfrohnaer Straße 4;
BT 4 – Betriebsberufsschule (Glauchau)
BT 5 – Energieversorgung Schwarzenberg in Schwarzenberg, Straße der Einheit 42;
BT 6 – Energieversorgung Plauen in Plauen, Hammerstraße 68;
BT 7 – Energieversorgung Zwickau in Zwickau, Stiftsstraße 7 – 9:
BT 8 – Zentral in Karl-Marx-Stadt, Müllerstraße 33.

Das Kombinat wurde seit 1985 durch den Stammbetrieb Karl-Marx-Stadt geleitet. Ebenfalls 1985 erfolgte die Eingliederung des VEB Kohlehandel Karl-Marx-Stadt als Kombinatsbetrieb.15 Rechtsnachfolger des VEB Energiekombinat Karl-Marx-Stadt wurde 1990 die Energieversorgung Südsachsen Aktiengesellschaft.




Diesen Blogbeitrag zitieren
Viola Dörffeldt (2022, 4. April). Historische Gasversorgung in Westsachsen: Archivalien jetzt verfügbar. SAXARCHIV-Blog. Abgerufen am 13. April 2024, von https://doi.org/10.58079/tw2v

  1. SächsStA-C 30464 Bezirksvertragsgericht Karl-Marx-Stadt, Nr. 4784 (1952 – Auflösung mit Wirkung vom 1. Mai 1953). []
  2. SächsStA-C 30464 Bezirksvertragsgericht Karl-Marx-Stadt, Nr. 6104 (seit 1.1.1953 – 31.12.1969). []
  3. SächsStA-C 30464 Bezirksvertragsgericht Karl-Marx-Stadt, Nr. 4968 (1952 – 1954). []
  4. SächsStA-C 30464 Bezirksvertragsgericht Karl-Marx-Stadt, Nr. 5191 (1952 – 1954). []
  5. SächsStA-C 30464 Bezirksvertragsgericht Karl-Marx-Stadt, Nr. 5299 (1952 – 1954). []
  6. SächsStA-C 30464 Bezirksvertragsgericht Karl-Marx-Stadt, Nr. 5466/1 (1952 – 1954). []
  7. SächsStA-C 33492, Nr. 6228. []
  8. SächsStA-C 30464 Bezirksvertragsgericht Karl-Marx-Stadt, Nr. 4861 (1954 – 1958; Zusammenschluss mit dem VEB Energieversorgung Karl-Marx-Stadt am 14. Juli 1958). []
  9. SächsStA-C 33492, Nr. 1558. []
  10. SächsStA-C 33492, Nr. 5893. []
  11. SächsStA-C 33492, Nr. 6230. []
  12. SächsStA-D 11463 Bezirksvertragsgericht Dresden, Nr. 4116; SächsStA-C 30464, Nr. 6288. []
  13. SächsStA-C 33492, Nr. 8154 (Kombinatsweisung Nr. 1/80, gültig ab 1. Januar 1980, Anlage 1: Statut der volkseigenen Energiekombinate) []
  14. SächsStA-C 33492, Nr. 7957, Entwürfe zur KW 1/80 Vertretung des VEB Energiekombinat Karl-Marx-Stadt im Rechtsverkehr mit Anschriftenverzeichnis der Betriebsteile. []
  15. SächsStA-D 11463 Bezirksvertragsgericht Dresden, Nr. 4116; SächsStA-C 30464, Nr. 6288; Verfügung Nr. 2/85 über Veränderungen in der Organisationsstruktur im Bereich des Ministeriums für Kohle und Energie vom 17. Juni 1985 des Ministeriums für Kohle und Energie. []

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search