Verschlagwortet: Quellen

Fernseh-Sprechstelle auf dem Gelände der Leipziger Messe, 1936 (Quelle: SächsStA-L, 20305 Deutsche Post, Bezirksdirektion Leipzig, Nr. A 069) 0

1936 – die weltweit erste Bildtelefonie

Die Leipziger Frühjahrsmesse 1936 begann mit einer Innovation: dem Fern-Seh-Sprechen. Die Bildtelefonie unterstützt bis heute die moderne Kommunikation. Zu diesen und weiteren technischen Lösungen im Post- und Fernmeldewesen können Sie in den Beständen des Staatsarchivs recherchieren.

Gesamtansicht der Fa. Rudolph Sack in Leipzig-Plagwitz, um 1900 (Quelle: SächsStA-L, 20793 Rud. Sack, Landmaschinenbau, Leipzig, Nr. 645) 0

Umweltgeschichte ist spannend!

Zu diesem Schluss kam das 10. Unternehmensgeschichtliche Kolloquium in Dresden. Es setzte sich mit umweltgeschichtlichen Fragestellungen in Sachsen auseinander und gab Anregungen für zukünftige interdisziplinäre Forschungen. Eine reiche Quellenbasis verwahrt...

Kopfbogen mit Gebäuden von Dona Francisca (protestantische und katholische Kirche, Prinzenstraße, Koloniedirektion) des Briefes von Ida Dörffels an ihre Schwägerin Thekla Kretzschmar (Quelle: SächsStA-C 32875 Dörffel – Kretzschmar, Familiennachlass, Nr. 4/420) 6

Tagungsband erschienen: “Nach Amerika” – Überseeische Migration aus Sachsen im 19. Jahrhundert

Zur Veranstaltung “Nach Amerika” – Überseeische Migration aus Sachsen im 19. Jahrhundert ist jetzt der Tagungsband in der Schriftenreihe des Instituts für Sächsische Geschichte und Volkskunde (ISGV) erschienen. Die internationale Tagung wurde 2018 vom Staatsarchiv Chemnitz und dem Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde ausgerichtet. Der vorliegende Band bietet Einblicke in ein Forschungsfeld, das für Sachsen bisher nur wenig bearbeitet wurde.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search